Teilnehmer-Rekord beim Online-Turnier

Am Freitag konnten die Pfullinger Online-Turniere einen neuen Teilnehmer-Rekord verzeichnen: 18 Spieler, darunter wieder auch etliche Jugendspieler, trafen sich in der in der Schachfreunde Pfullingen Arena zum Freitag-abendlichen Blitzturnier. Diesmal wurden Partien mit 5 Minuten Bedenkzeit plus 3 Sekunden pro Zug gespielt.
Die Siegesserie von Cornel ist gebrochen: der anfangs noch unbekannte Newcomer „MASauger“ (der sich später zu erkennen gab) setzte sich am Ende souverän vor Cornel und mir durch.
Wir haben beschlossen, eine Gesamtwertung einzuführen (mit getrennter Senioren- und Jugendwertung). In Anbetracht der Feiertage gibt es diese Woche ein Doppel-Feature: wir spielen sowohl am Gründonnerstag als auch am Karfreitag um 19:30 Uhr (wieder 5+3-Partien). Gäste sind willkommen (bitte beim Beitreten vorstellen, wer sich hinter dem Kürzel versteckt).

Cornel gewinnt auch zweites Online-Turnier

Auch wenn es am Anfang nicht so aussah, setzte sich auch beim zweiten Online-Turnier der Schachfreunde Pfullingen am Ende souverän Cornel Güss durch. Wie erhofft, war die Konkurrenz dieses Mal deutlich härter. 15 Teilnehmer, darunter 5 Spieler der ersten Mannschaft und erfreulicherweise auch wieder 6 Jugendspieler trafen sich am Freitag Abend in der Schachfreunde Pfullingen Arena.
Bester Senior war Bernd Einwiller, bester Jugendlicher Flori Hain und bester U1700-Spieler Lorenzo Heel.
Am nächsten Freitag (3.4.) geht es wieder um 19:30 weiter – diesmal spielen wir im Modus 5 Minuten plus 3 Sekunden pro Zug (und ohne Berserk).

Erfolgreiches Online-Turnier

Am Freitag fand das erste Online-Turnier der Schachfreunde Pfullingen statt. Auf dem ungewohnten Terrain fanden sich immerhin 12 Teilnehnmer (davon 5 Jugendliche) ein, um sich in der Schachfreunde Pfullingen Arena miteinander zu messen. Der Turniermodus ist ungewohnt: wer schnell spielt, kann mehr Runden absolvieren und mehr Punkte sammeln. Seriensiege zählen mehr.
Cornel siegte am Ende souverän vor dem Schreiber dieser Zeilen, die insgesamt fünfmal gegeneinander spielen mussten. Einen Sieg gegen den Turniersieger konnte ich mit folgender Kombination erreichen:


Starke Ergebnisse auch von Thomas Mollenkopf (Bronze-Medaille) und Alexander Rosenthal, der als sechster sogar Spieler der ersten und zweiten Mannschaft hinter sich ließ.
Am nächsten Freitag (27.3.) gibt es um 19:30 Uhr das nächste Online-Blitzturnier. Für Mitglieder der Schachfreund Pfullingen ist ein Preisfonds von 50 Euro ausgelobt.

Bezirksjugendeinzelmeisterschaften Tag 1

Gelungener erster Tag bei den Bezirksjugendeinzelmeisterschaften in Göppingen. Unsere beiden Mädels Hanna und Lena haben sich bereits die Qualifikation für die Württembergische Meisterschaft gesichert. Auch Anton hat in der U10 sehr gute Chancen auf die Qualifikation: nach 4 Runden führt er gemeinsam mit Ludwig Holz mit 3,5 Punkten die Tabelle an und hat bereits gegen … Weiterlesen …

Jugendmannschaft gewinnt auch gegen Altbach

Am zweiten Spieltag der Bezirksjugendliga mussten wir in Altbach, leider ein wenig ersatzgeschwächt, antreten. Am Spieltag noch eine krankheitsbedingte Absage, so dass sich nur fünf Pfullinger auf den Weg nach Altbach machten. Von der Aufstellung her erwartete ich einen engen Kampf. Doch weit gefehlt: bereits nach einer guten halben Stunde hatten bereits 4 Pfullinger teils deutlichen Materialvorteil. Nicht viel später brachten uns unsere beiden Mädels Hanna und Lea mit 2:1 in Führung. Auch Alexander hatte inzwischen Vorteil erlangt und erhöhte auf 3:1 und bald Lorenzo auf 4:1. Flori hatte zwar eine Figur mehr, aber sein Gegner entwickelte einen starken Angriff und so war noch ein wenig Zittern angesagt, bevor auch dieser Sieg zum 5:1 unter Dach und Fach war.
Im Januar geht es zum Spitzenspiel gegen den haushohen Favoriten aus Bebenhausen.