DSOL: Pfullingen steht nach Sieg über Tabellenführer im Viertelfinale

Durch die starken Leistungen der letzten Wochen hatten wir uns ein Endspiel um die Qualifikation fürs Viertelfinale der Deuschen Schnellschach Online Liga verdient. Es ging gegen den Tabellenführer aus Großhansdorf. Bei einem Sieg wäre das Viertelfinale erreicht, bei anderen Ergebnissen müssten wir auf die Ergebnisse der anderen Mannschaften am Freitag warten.
Wie in den meisten Spielen waren wir nominell Außenseiter. Da wir bei den Aufstellungen rotieren und jeder zum Zug kommt, während einige Gegner konstant mit den besten Spielern antreten, waren die Gegner auch heute im Schnitt fast 100 DWZ besser als wir. Aufgrund der Ferienzeit mussten beide Mannschaften auf Spieler verzichten, wobei die beiden Nachrücker bei Großhansdorf mit DWZ zwischen 1950 und 2000 nicht von schlechten Eltern waren.
Im Gegensatz zur Wichtigkeit des Mannschaftskampfes passierte an den Brettern relativ wenig. Mein Gegner konnten in der Eröffnung mit Weiß nichts erreichen und bot Remis, was ich annahm. Auch bei Tilman und Bernd waren schnell Stellungen erreicht, wo keine Seite Fortschritte erzielen konnte und Remis vereinbart wurde. Fürs Viertelfinale musste also nur Ingolf mit Schwarz gegen einen 150 DWZ stärkeren Gegner gewinnen. Aber wir hatten vollstes Vertrauen in Ingolf, dass er diese Aufgabe meistern würde. Und wie! Ingolf hatte die bequemere Stellung, sein Gegner dachte wohl, sich durch Damentausch entlasten zu können. Der gegnerische König war aber auch ohne Damen gefährdet und Ingolf konnte durch Drohungen gegen den gegnerischen König eine Figur gewinnen. Das mögliche Gegenspiel des Gegners unterband er: Sieg, Mannschaftssieg, Platz 1 in der 2. Liga Gruppe C gesichert und fürs Viertelfinale qualifiziert.
Das Viertelfinale steigt in der Woche vom 24.8.-28.8. Wie das heutige Spiel gezeigt hat, können wir selbstbewusst ins Viertelfinale gehen: egal, wer bei uns spielt, ist für einen vollen Punkt gut.

Sharing is caring!

Schreibe einen Kommentar