spannende 3. Runde Online-Vereinsmeisterschaft

In der dritten Runde der Online-Vereinsmeisterschaft wurde einiges geboten. In einigen Partien war Spannung angesagt, auch einige schachliche Highlights wurden geboten.


Am Spitzenbrett stand ich mit Weiß vor der Frage, ob es sich bei dem angebotenen Bauern um einen vergifteten Bauern handelt. Welchen Trick hatte Bernd mit Schwarz in Petto, aber welchen Zug hatte er dabei übersehen?

Antwort

[collapse]

Am zweiten Brett hatte Tilman gegen Ludger zeitweise großen Vorteil. In der folgenden Stellung schlug er mit dem Springer auf c6 und Ludger mit der Dame auf b6.


Die Engine bewertet die Stellung mit +7 für Weiß. Es droht schon b7.
Der Vorteil verflüchtigte sich bis auf einen Mehrbauern, aber Endspielexperte Ludger verteidigte umsichtig zum Remis.

Ein weiteres Topspiel gab es an Brett 3 zwischen Thomas mit Weiß und Dieter mit Schwarz. Dieter hatte lange Zeit leichten Vorteil, aber Thomas erarbeitete sich Gegenchancen. Nach einem schwarzen Fehler hatte Dieter im 51. Zug eine Chance, klaren Vorteil zu erreichen. Statt exf3 wäre e3 möglich gewesen und der Freibauer im Zusammenspiel mit dem Turm führt zu einem deutlichen Vorteil.


Es wurde noch kurz spannend, aber Dieter konnte seinen Vorteil verwerten.

Als Turnierleiter sollte ich neutral sein, als Jugendleiter drücke ich natürlich der Jugend die Daumen.
Daher große Freude, als Lorenzo gegen Doris in dieser Stellung einen Klassiker entkorkte! Mit welchem Zug bog Lorenzo auf die Siegerstraße ein?

Antwort

[collapse]

Eine weiter starke Leistung der Jugend zeigte Flori gegen Martin Burdinski. Die Eröffnung beherrschte er klar und holte mit einer Mattdrohung eine Figur ab. Flori spielte weiter aktiv und setzte bald den Schlusspunkt. Wie?

Antwort

[collapse]

Sharing is caring!

Schreibe einen Kommentar