Deutsche Online Liga: Zweite gewinnt gegen Groß-Zimmern

Knapp mit 2,5:1,5 gewann die zweite Online Mannschaft der Pfullinger Schachfreunde das Auswärtsspiel beim SC Groß-Zimmern.

Für die Echaztäler traten Thomas Nägele am Spitzenbrett, sowie Dr. Bernd-Ludger Born, Martin Schubert und Achim Jooß an. Die Gastgeber boten lediglich drei Spielern auf. Das hatte einen kampflos erworbenen Punkt durch Achim Jooß zur Folge.

Martin Schubert erhöhte mit seinem Remis in stets ausgeglichener Stellung die Pfullinger Führung auf 1,5:0,5.  Bernd-Ludger Born kam im Mittelspiel  durch eine Turmverdoppelung seines Gegners auf der d-Linie unter Druck. Der Gegener konnte in ein gewonnenes Endspiel abwickeln und zum 1,5:1,5 ausgleichen. Fast wäre es noch zum Endspielklassiker König, Springer und Läufer gegen König gekommen. Nun hing alles vom Ausgang der Partie am Spitzenbrett ab. Eine Partie mit vielen taktischen Finessen, beiderseitem Qualitätsopfer, versteckten Drohungen sowie  wechselnden Stellungsvorteilen und immer knapper werdender Bedenkzeit auf beiden Seiten. Ein Kampf um den Mannschaftssieg auf Biegen und Brechen. Thomas gelang es die Mattdrohungen zu umschiffen, seinen Springer gut zu positionieren und einen gefährlichen Freibauern zu bilden. Das gab am Ende den Aussschlag zugunsten des Echaztälers!

Unsere zweite Mannschaft befindet sich nun in der 3. Liga auf einem Mittwlfeldplatz und reist „virtuell“ am Freitag, 10.3. zum SC Ostertal, dem bisher ungeschlagenen Tabellenführer.

Sharing is caring!

Schreibe einen Kommentar