DSOL 2 x remis gegen Hamburger Teams. Weiter vorne mit dabei

Wieder ein Online Schachabend in der Deutschen Online Liga voller Dramatik!

Team I empfing zum Spitzenspiel am 3. Spieltag der 2 Liga das Topteam des SK Johanneum Eppendorf I und  erreichte ein glückliches 2:2 Unentschieden.

Mannschaftsführer Dieter Einwiller (Brett 4) wählte eine scharfe Variante und wurde am Damenflügel ausgekontert. Doch mit zwei Türmen ist immer etwas möglich und sein Gegener wurde tatsächlich unvorsichtig. Die Umwandlung des vorgerückten Freibauern vor Augen gab er dem Echaztäler die Wahl Dauerschach oder gefangen im Mattnetz und die Partie endete durch Zugwiederholung. Bei  unserem Spitzenspieler Martin Altenhof (Brett 1) entwickelte sich ebenfalls eine scharfe Angriffspartie mit entgegengesetzten Rochaden. Nach einer Abtauschserie  verflachte die Partie in ausgeglichener Stellung und die Kontrahenten einigten sich auf remis. Bernd Einwiller (Brett 2) musste seinem Gegner zum Sieg gratulieren. Die kurze Rochade des Pfullingers ermöglichte dem Gegner ein Qualitätsopfer mit starkem Angriff des Läuferpaars. Bernd’s Gegenangriff mit Springeropfer kam zu spät und mit Dame und Läufer wurde der weiße König matt gesetzt. Peter Goldinger (Brett 3) war es vorbehalten mit seinem Sieg den 2:2 Ausgleich zu erreichen. In einem schwierigen Doppelturmendspiel hatte Peter den besseren Läufer und konnte mit ständigen Drohungen gegen den beengt stehenden gegnerischen König die Stellung weiter verbessern. Ein Bauerndurchbruch am Königsflügel brachte dann die Entscheidung.

Damit liegt Pfullingen I weiter auf dem zweiten Platz. Die beiden Erstplatzierten qualifizieren sich für die Finalrunde. Am 9.3. geht es nun wieder in den Norden der Repuplik, zum SV Werder Bremen II. Mannschaft

Die dritte Onlinemannschaft empfing mit dem aktuellen Tabellenführer Hamburger Schachklub IX Mannschaft ebenfalls ein Team aus dem Norden. Die Begegnung endete ebenfalls 2:2 Unentschieden.  Unser Team III liegt damit auf dem dritten Tabellenplatz

Spitzenspieler Benjamin Bartnik (Brett 1) gelang der erste Saisonsieg nachdem er die Königsstellung seines Gegners öffnen und zum Mattangriff ansetzen konnte. Topscorer des Teams bleibt Andreas Michaelis (Brett2). Er konnte gekonnt ins Endspiel mit Mehrbauern abwickeln und nach dem Tausch der letzten Leichtfigur sicher verwerten.

Nichts zu holen gab es für Achim Jooß (Brett 3) Nach einem unvorsichtigen Bauernzug am Königsflügel konnte der Gegner mit einem Springer in die weiße Stellung eindringen und Material gewinnen. Das war dann nicht mehr zu halten. Seine Premiere in der Online Liga gab unser Youngster Rasmus Pokorny (Brett 4) Nach etwas missglückter Eröffnung war eine Figur „abhanden“ gekommen. Diesen Vorteil ließ sich der Hamburger Spieler nicht mehr nehmen. Aber trotz der Niederlage eine tolle Erfahrung für unser Jungtalent.

Bei unserer Dritten geht es ebenfalls am 9.3. weiter, dann in Kehlheim bei deren 2. Mannschaft.

Sharing is caring!

Schreibe einen Kommentar