DSOL: Erste gewinnt das Spitzenspiel gegen Altstadt München mit 3:1, Zweite verliert knapp

Mit 3:1 konnte sich die 1. Onlinemannschaft der Schachfreunde in der zweiten deutschen Onlineliga im direkten Duell der Verfolger gegen den SC Roter Turm Altstadt München durchsetzen und belegt nun vor der Schlussrunde mit 9:3 Punkten den zweiten Tabellenplatz hinter dem Tabellenführer SK Johanneum Eppendorf aus Hamburg In der Schlussrunde geht es nun kommenden Mittwoch gegen CAISSA Kassel. Die ersten beiden Mannschaften qualifiieren sich für die Finalrunde.

Das heutige Ergebnis von 3:1 war deutlicher als der Spielverlauf sich darstellte. Besonders die Partien von Martin Altenhof am Spitzenbrett und von Peter Goldinger an Brett 3 waren hart umkämpft mit unübersichtlichen und taktischen Stellungen. Beide Partien konnten gewonnen werden. Die Entscheidung war gefallen. Zuvor vereinbarten die Brüder Bernd und Dieter Einwiller in jeweils ausgeglichener Stellung mit ihren Gegnern Remis.

Nicht so gut lief es für die 2. Onlinemannschaft in der 3. Liga beim neuen Spitzenreiter SU Ebersberg-Grafing. Am Ende stand eine 1,5 : 2,5 Niederlage zu Buche.

Sergej Poletajew gelang ein überzeugender Sieg und Bernd-Ludger Born steuerte ein Remis zum Gesamtergebnis bei. Martin Schubert und Werner Wendler am Spitzenbrett mussten ihren Gegnern zum Partiegewinn gratulieren.  Die Zweite liegt damit weiter im hinteren Mittelfeld auf dem 6. Platz und spieltin der Schlussrunde am kommenden Donnerstag 7.4. zu Hause gegen den SC Moorsburg

Sharing is caring!

Schreibe einen Kommentar