Verbandsliga: deutlicher Sieg der Ersten in Tettnang

Der Ausflug an den Bodensee endete für unsere 1. Mannschaft mit einem deutlichen 6:2 Erfolg gegen den SC Tettnang.

Unser Team reiste bereits am Samstag zu einem Kurztrainingslager an, übernachtete im Spiellokal des Gegners und trat am Sonntag ausgeruht zum Mannschaftskampf an.

Noch vor der 1. Zeitkontrolle stand es schon 2:0 für die Echaztäler. Zoran Klaric (Brett 6) konntn mit feinem Positionsspiel ebenso wie Cornel Güss (Brett 3) im Königsangriff  volle Punkte einfahren. Martin Altenhof (Brett 1) erhöhte auf 3:0 Ihm gelang in einer Abwicklung ein Springergewinn. Kurz darauf legte Martin Schubert (Brett 8) zum 4:0 nach. Nachdem die Türme und Springer getauscht wurden war das reine Bauernendspiel gewonnen. Uwe Bräuner (Brett 5) erhöhte auf 5:0. In einer schweren Französisch Partie war eine Abwicklung in ein vorteilhaftes Endspiel möglich. Danach gab es den ersten Punkt für die Gastgeber: Dieter Einwiller (Brett 2) wählte die falsche Fortsetzung in einem komplizierten Turm- und Leichtfigurenendspiel und konnte die Stellung nicht mehr halten. Gerhard Janasik (Brett 6) steuerte ein Remis bei. In aussichtsreicher Stellung verlor er zwischendurch den Faden und sein Gegner konnte ins Remis flüchten. Bernd Einwiller (Brett 4) steuerte nach 5 Stunden Spielzeit und einem Kampf bis zum blanken König in einem spannenden Doppelläuferendspiel dann das Remis zum 6:2 Endstand bei.

Dieser Sieg festigt den 3. Platz in der Tabelle hinter Ebersbach und Jedesheim. Kommenden Sonntag 10.4.22 geht es dann schon mit dem Heimspiel gegen Rangendingen weiter.

Sharing is caring!

Schreibe einen Kommentar